Der Ernährungsrat i.G. und die Regionalpromotor*innen des EPIZ rufen vom 13.-19.09. zur Regio Challenge in der Region Göttingen auf. Der Aufruf lautet: 7 Tage lang Essen zu genießen, was vollständig in Entfernung einer Radtour (ca. 50 km) entstanden ist. Es gibt zwei Joker: Je nach individuellem Bedürfnis können zwei Zutaten verwendet werden, die uns weiterhin mit der großen, weiten Welt verbinden.

Wenn Sie mitmachen möchten, melden Sie sich bitte unter hirschfeld@epiz-goettingen.de an. Wir nehmen Sie dann in den Verteiler auf und schicken Ihnen ein digitales Infopaket (Erzeuger*innen-Liste der Region, Saisonkalender, Infos zu den Austauschmöglichkeiten mit anderen Teilnehmer*innen) zu sowie täglich eine Info-Mail mit Veranstaltungshinweisen und Rezeptideen.

Veranstaltungen

Veranstaltungen verschiedener Akteur*innen:

Präsentation regionaler Produkte

Der Bio-Lieferservice Lotta Karotta präsentiert online ein Sortiment regionaler Produkte.

Wann? Mo-So, 13.-19.09.
Wo? Lotta Karotta, www.lotta-karotta.de

Vortrag von Valentin Thurn „Eine Woche lang essen, was um die Ecke wächst? – Wie sich unsere Essgewohnheiten auf das Klima auswirken“

Passend zur Challenge erläutert der bekannte Dokumentarfilmer Valentin Thurn (u.a. „10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?“) welche Auswirkungen eine regionale Ernährungsweise auf das Klima hat.

Veranstaltende: Junge Tafel, gefördert von Klimaschutz Göttingen

Wann? Mo, 13.09., 17:00 Uhr
Wo? Uni Kino (ZHG 011, Platz der Göttinger Sieben 5)

Führung durch die Obermühle Rosdorf

Führung durch die noch aktive Mühle und Gespräch mit dem Leiter Steffen Lücke.

Veranstaltende: Obermühle Rosdorf; Anmeldung unter hirschfeld@epiz-goettingen.de

Wann? Mi, 15.09., 13:00 – 14:30 Uhr
wo? Obermühle Rosdorf

Lupine liebt Kaffee

Contigo röstet nicht nur fair gehandelten Kaffee aus dem Globalen Süden sondern auch Lupinensamen aus der Region – vom Hofgut Klein Schneen. An einem Stand auf dem Wochenmarkt könnt ihr euch darüber informieren. Weitere exotische und hierzulande angebaute Nutzpflanzen wie Quinoa werden parallel am Waageplatz bei einem Urban Gardening-Projekt der Projektwoche„Playing the City – Gestalte deine Stadt!“ gepflanzt.

"Playing the City" ist ein Projekt des Kunstvereins Göttingen und von KAZ e. V., StadtRadio Göttingen, BBS1 Arnoldi-Schule, EPIZ Göttingen - SDGs ON TOUR, Bildung trifft Entwicklung (BtE) Regionale Bildungsstelle Nord und Gespa e. V. (GloboCut).
Veranstaltende: EPIZ/SDGs ON TOUR3, BtE Regionale Bildungsstelle Nord, Contigo, Hofgut Klein Schneen

Wann? Do, 16.09., 11:00 – 13:00 Uhr
wo? Wochenmarkt (zwischen Z.a.K und „Die Braut“)

Eat In – Regionale Köstlichkeiten

Welche Produkte bietet eigentlich unsere Region? Wie viele Kilometer haben sie zurückgelegt? Wer hat sie produziert? Gibt es wirklich regionalen Hummus und wenn ja, wie schmeckt er? Antworten auf diese und viele weitere Fragen findet ihr beim gemütlichen Eat In.

Veranstaltende: Slow Food Youth Göttingen

Wann? Fr, 17.09., 14:00 – 18:00 Uhr
Wo? Johanniskirchhof (hinter der Bushaltestelle)

Kochkurs „Koch, was um die Ecke wächst“

Aus regionalen Zutaten wird gemeinsam ein leckeres Menü gekocht – mit anderen Teilnehmenden im Leinbergzentrum oder in der eigenen Küche als Onlineveranstaltung.

Veranstaltende: Initiative Veggietag Göttingen; Anmeldung unter Stadtteilbuero.leineberg@t-online.de, Kosten: 3,50 EUR

Präsenz
Wann? Sa, 18.09., 17:00 Uhr
Wo? Leinebergzentrum, Allerstr. 32

Online
Wann? So, 19.09., 16:00 Uhr
Wo? Online

Podiumsdiskussion: Faire und regionale Ernährung – Widerspruch oder sinnvolle Ergänzung?

Fair und regional werden oft als Gegensatz empfunden. Denn bei Fairem Handel geht es im klassischen Sinne um faire Bedingungen für die Arbeitskräfte in den Ländern des Globalen Südens. Regionale Produkte sollen hingegen lokale Erzeuger*innen stärken und sind aufgrund kurzer Transportwege nachhaltiger. Widersprechen sich diese beiden Ansätze einer nachhaltigeren und sozialeren Ernährungsweise? Darüber diskutieren auf dem Podium: Hermann Heldberg (Fair-Bio-Genossenschaft Göttingen), Ingo Herbst (Gründer Contigo/Fair-Trade-Importeur), Wiebke Beushausen (INKOTA-Referentin für Welternährung), Amanda Luna (Koordinatorin eines Indigenenrates von Peru; Video-Einspielung)

Veranstaltende: Fairtrade-Town-Steuerungsgruppe, Promotor*innen-programm des Entwicklungspolitischen Informationszentrums Göttingen, „Niedersachsen macht mobil – für Unternehmensverantwortung“ des Verbands Entwicklungspolitik Niedersachsen; im Rahmen der Fairen Woche

Wann? Sa, 18.09., 19:00 – 21:30 Uhr
Wo? Altes Rathaus, Göttingen

Ernährungsrat i.G.: Offener Brunch

Der Ernährungsrat Göttingen i.G. lädt zu einem Brunch mit regionalen Produkten und zum Kennenlernen ein.

Anmeldung und genauer Standort unter info@ernaehrungsrat-goettingen.de

Wann? So, 19.09., 11:00 Uhr
Wo? Garten Ernährungsrat (Südstadt)

App "GÖfair – Fairer und nachhaltiger Stadtrundgang Göttingen"

Sie wollen wissen, wie und wo Sie in Göttingen nachhaltige und faire Lebensmittel und Kleidung finden? Mit der App "GÖfair – Fairer und nachhaltiger Stadtrundgang Göttingen" könnt ihr es rausfinden! Der digitale Stadtrundgang führt durch die Göttinger Innenstadt und zeigt, wo sich Alternativen zu den vorherrschenden Formen des Konsums von Lebensmitteln und Kleidung finden lassen. An den verschiedenen Stationen erhalten Sie Hintergrundinformationen zu unserem Konsumverhalten und kleine Quizfragen.

Und so einfach geht’s: App "Actionbound" herunterladen, und über den Link die Bound starten.

Konzipiert von den Promotor*innen des Entwicklungspolitischen Informationszentrums Göttingen.