Neugestaltung Waageplatz

Die Welthaus in der Stockleffmühle-Initiative war am 24.9. mit einem Info- und Kaffee+Kuchenstand bei der Infoveranstaltung zur Neugestaltung des Waageplatzes dabei. Die Stadt Göttingen möchte das Wissen und die Ideen von Göttinger:innen zum Waageplatz von Anfang an mit einbeziehen. Einsendeschluss ist der 10.10.2022. Die Online Umfrage zum Waageplatz ist unter goe.de/noerdliche-innenstadt unter der Kachel „Waageplatz“ zu finden.

Sustainable Jetzt! SDG-Skulpturen auf Gut Herbigshagen-noch kostenlose SDG-Workshops buchbar!

Im September und Oktober 2022 sind auf Gut Herbigshagen sechs Lernskulpturen rund um die 17 weltweiten Nachhaltigkeitsziele (SDGs) zu entdecken. Begleitend bieten wir für Schüler:innen ab Klasse 6 kostenfreie SUSTAINABLE JETZT! Workshops mit Referent:innen für Globales Lernen an

noch freie Termine! Infos und Anmeldung bei Anja Belz, SDGs on Tour, Tel. 0551 487141, belz@epiz-goettingen.de

Mittwoch, 28.09. von 13 - 14:30 Uhr: Kreativworkshop Tatendrang

Mittwoch, 05.10. von 9 - 10:30 Uhr und von 11 - 12:30 Uhr: Die Welt in meiner Lieblingspizza

Donnerstag, 13.10. von 11 - 12:30 Uhr: WIR sind WASSER mit Skhumbuzo Dlamini aus Südafrika (in englischer Sprache).

Ideen? Fragen? Anmeldung? bei Anja Belz, belz@epiz-goettingen.de

SDGs=Sustainable Development Goals=17 weltweite Nachhaltigkeitsziele #17Ziele.de; Abbildung: SDG-Lernelement derzeit im Bau mit Schüler_innen und Lehrkräften der BBS II_Skizze von Marc Mahn

Faire Woche 2022 in Göttingen

Vom 16. bis 30. September findet die Faire Woche 2022 statt. Wieder gibt es bundesweit eine Vielzahl an Aktionen und Veranstaltungen von verschiedenen Akteur:innen zum Fairen Handel. Das diesjährige Motto lautet "Fair steht dir #fairhandeln für Menschenrechte weltweit". Die Fairtrade Region Göttingen beteiligt sich ebenfalls mit einem Aktionsprogramm. Das Gesamtprogramm gibt es hier.

Den Auftakt bildete am 16.9. eine Modenschau im alten Rathaus in Göttingen mit Kleidung aus Fairem Handel von Göttinger Geschäften wie Big Lebowski, Fresh Lollipop, Mrs. Hippie, Unterwegs, Waschbär, Woggon, Sperling, Blutsgeschwister, White Stuff, Contigo, Upcycling 2 Use, dieLOGOgmbh/Handgedruckt.
Am Infostand des EPIZ Göttingen, der Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen (BIGS), des Ev.-luth. Kirchenkreis und des VEN konnten sich Interessierte über die Problematiken der Fast Fashion-Industrie und die globalen Auswirkungen der Wegwerfmode informieren bzw. austauschen.

Veranstaltungsreihe "Bienen. Schokolade. Upcycling." in Rosdorf

Weltweite Nachhaltigkeit wird bei der diesjährigen Veranstaltungsreihe „Bienen. Schokolade. Upcycling“ groß geschrieben. Auftakt bildete im April „Süße Bienen - mehr als Honig?“ auf dem Kunterbunten Bauernhof in Lemshausen. Für die Herbstferien folgen „Schokoladenwerkstatt“ und „Upcycling“, für die sich ab sofort Kinder und Erwachsene (vornehmlich aus und um Rosdorf) anmelden können.

süße Bienen – mehr als Honig? Di 5.4.22 | 14:00 - 17:00 Uhr | Mein kunterbunter Bauernhof

Schokoladenwerkstatt Mi 19.10.22 | 14:30 - 17:00 Uhr | Familienzentrum Rosdorf
Upcycling aus Plastikmüll Do 20.10.22 | 10:00 - 12:30 hr | Familienzentrum Rosdorf

Veranstalter: Kinder- und Jugendbüro Rosdorf und Entwicklungspolitisches Informationszentrum (EPIZ) Göttingen
Anmeldung und Infos: Kinder- und Jugendbüro Rosdorf, Tina Magerkurth, Tel.: 0551 7899242, magerkurth@rosdorf.de

Niedersächsische Landeskonferenz für globale Gerechtigkeit 2022

Die Konferenz am 04./05.11.2022 in der VHS Hannover ist das Treffen von Engagierten für eine global gerechte und nachhaltige Welt in Niedersachsen. In diesem Jahr geht es um ganz Grundsätzliches: Ist die aktuelle Entwicklungspolitik noch angemessen in Zeiten der vielfachen weltweiten Krisen? Ist „Entwicklung“ noch das richtige Konzept angesichts dekolonialer Kritik in Deutschland und der Welt? Und wie ist es möglich, sich für eine gerechte, friedliche und nachhaltige Welt zu engagieren, gerade in einer Welt in Unordnung?

Dekoloniales Engagement, Antirassismus, Friedensarbeit, Fairer Handel, Globales Lernen, Flucht und Migration, Klimagerechtigkeit, Partnerschaftsarbeit,…: Wie ist es um das Engagement der Zivilgesellschaft vor Ort bestellt? An welchen Orten und in welchen Organisationen in Niedersachsen wird in Zukunft Engagement für eine gerechte Welt einen Platz finden? Und wie gelingt die globale Vernetzung der Engagements? Die Konferenz will darum aus Erfahrungen lernen und gleichzeitig den Raum öffnen für Diskussionen um ein zukünftiges Eine-Welt-Engagement in Niedersachsen. Workshops und Austausch zu den vielen Engagementbereichen gehören darum fest zum Programm. Auf dem Infomarkt vor Ort stellen sich Organisationen und Initiativen vor.

Alle weiteren Infos zum Programm und zur Anmeldung unter www.ven-nds.de/veranstaltungen/lako2022

Interkulturelle Woche 2022: #offengeht

Vom 25. September bis 2. Oktober findet zum 47. Mal bundesweit die Interkulturelle Woche statt. In über 500 Städten und Gemeinden wird unter dem Motto #offengeht mit mehr als 5.000 Veranstaltungen und Aktion die Vielfalt der Gesellschaft gefeiert. Organisierende und Teilnehmende setzen sich ein für Menschenrechte, gesellschaftlichen Zusammenhalt und Demokratie und stellen sich gegen jede Form gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Sie schaffen Räume für Begegnungen auf Augenhöhe. Auch im Landkreis Göttingen und im Landkreis Northeim wurde von vielen Akteuren ein vielfältiges Programm zusammengestellt.

Landesgartenschau Bad Gandersheim 2023-Sustainable Jetzt!

Wir sind mit unserem Projekt SDGs ON TOUR im kommenden Jahr Partner der Landesgartenschau Bad Gandersheim 2023 und freuen uns auf unsere vielfältigen Aktivitäten* rund um die von den Vereinten Nationen beschlossenen 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs).

Für Infos und Fragen wenden Sie sich bitte an Anja Belz, belz@epiz-goettingen.de 0551 487141

*Gefördert durch Engagement Global mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und gefördert von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung

Sustainable Jetzt-Mitmachaktion auf Gut Herbigshagen

Viele Besucher:innen des Kunsthandwerkermarktes "Exklusiv & Schön – Markt für Kunst, Handwerk und Design Duderstadt" konnten wir an unserem Info- und Mitmachstand auf Gut Herbigshagen begrüßen. Neben Infos rund um die 17 weltweiten Nachhaltigkeitsziele (SDGs) wurde am SDG-Glücksrad Wissenswertes zu sozial und ökologischer Gerechtigkeit weltweit ausgetauscht und neben tollen SDG-Motiven per Siebdruck wurden Taschen auch selbst kreativ mit Zukunftsbildern bemalt.

Die Story zum Bild: Das kleine Mädchen saß vor der weißen Tasche (bio und aus Fairem Handel ;). Ich frage sie, was sie sich wünscht für die Zukunft und was sie glücklich macht im Leben. Sie schaut mir offen und klar in die Augen, greift zum roten Stift und malt sicher und tatkräftig ein riesengroßes rotes Herz. Als ich ihr sage, dass ich auch ein Herz gemalt hätte, weil was man liebt - ob Mensch, Tier oder Natur - das schützt man und dafür übernimmt man Verantwortung, lächeln wir uns beide selig an.

Danke an Lara Krause und an Anneke Neumann vom Atelier No 9 für ihre tolle Unterstützung!

Diese Aktion war Teil der Fairen Woche - weitere Infos gibt es hier

Infos: Anja Belz, 0551 487141, belz@epiz-goettingen.de

Denk!mal an faire Schuhe - Aktion und Infostand am Nabel

Das EPIZ Göttingen protestierte am 06.09.2022 am Denkmal „Der Tanz“, dem sogenannten „Nabel“ in der Weender Straße, für eine sichere und faire Produktion von Schuhen und Leder. Das entwicklungspolitische INKOTA-netzwerk fordert gemeinsam mit Aktionsgruppen in ganz Deutschland die Schuhindustrie auf, sichere Arbeitsbedingungen entlang der Lieferketten sicher zu stellen. Mit der Aktion soll über die unfairen Geschäftspraktiken in den Lieferketten für Schuhe und Lederkleidung aufgeklärt werden und Verbraucher*innen dazu eingeladen werden, bei ihren Schuhmarken und besonders dem Unternehmen Wortmann/Tamaris nachzufragen, welche Maßnahmen das Unternehmen für die Sicherheit der Arbeiter:innen weltweit ergreift.

Interessierte Verbraucher:innen können die Kampagne «Frag Nach: Fair produziert?» auch per E-Mail an Tamaris unter www.inkota.de/fragnach unterstützen.

3. Südstadt Hinterhof-Flohmärkte-es war wieder bunt und schön!

Gemeinsam Dingen, die nicht mehr gebraucht werden, neues Leben schenken und die Luft mit Musik erfüllen! Mitmachen konnten am 17.9.2022 Hausgemeinschaften bzw. -bewohner:innen und große und kleine (Straßen)Musiker:innen, die über einen Hinterhof oder andere private Flächen verfügen. Und wer Lust hatte, konnte die Flohmarktbesucher:innen auf ein ausgewähltes Nachhaltigkeitsziel (#17Ziele) aufmerksam machen. Danke an Doria, Pauline, Luisa und allen Aktiven!

Safe the date: 4. Südstadt-Hinterhof-Flohmärkte am 9.9.2023 :) Veranstalter: EPIZ Göttingen.

EPIZ @ Rock for Tolerance in Hann. Münden

Rockige Musik und die Gerüche von (veganer) Bratwurst waberten am Samstag den 9.7. über die malerisch gelegene Halbinsel "Tanzwerder" in Hann. Münden, südlich von Göttingen.

Dort fand das Open-Air Festival "Rock for Tolerance" statt. Neben vielen Musikacts wie der Band "Tyna" gab es auch eine Reihe von Info- und Kampagnenständen. Einen davon stellte das EPIZ mit Infos zu machtkritischer Eine-Welt Arbeit, diskriminierungssensibler Bildungsarbeit und Geflüchtetenunterstützungsarbeit. Einen Schwerpunkt bildete diesmal das Sensibilisieren für Ausbeutungsverhältnisse in globalen Lieferketten und insbesondere das Hinweisen auf die Kampagne zum europäischen Lieferkettengesetz "#yesEUcan".

Es gab viel Interesse am Stand, den Materialien und auch viel Aufmerksamkeit während unseres Kurzauftritts in einer Umbaupause auf der Bühne, bei dem wir unsere Aktivitäten präsentieren und zum Mitmachen einladen konnten.

 

Wir fragen uns, was ist „fair“? Unser Blickpunkt im Juli/August 2022

Mit Schoko- und Vanilleeis machen wir uns, gerne mit Ihnen und Euch, auf den Weg zu vielen spannenden Veranstaltungen im Eine Welt Bereich im Juli und August: Wir freuen uns auf das Durchstöbern der zahlreichen Nachrichten und Informationen im aktuellen blickpunkt eine welt

Die Rubrik „Unser Blickpunkt“ beschäftigt sich diesmal mit Kontroversen rund um das Thema Fairer Handel. Natürlich ohne zu vergessen auf die zahlreichen Möglichkeiten hinzuweisen, wie Ihr und Sie in Göttingen und Südniedersachsen an „faires“ Schoko- und Vanilleeis kommt :)

Somit wünschen wir angenehme Erfrischungen und eine inspirierende Lektüre,

das EPIZ-Team

Veröffentlichung des Postkolonialen Stadtrundgang | 10.05., 13.30 Uhr

Welcher Göttinger Wissenschaftler arbeitete mit an der Entstehung rassistischen Denkens? Warum engagierten sich Göttingerinnen für die Auswanderung in die Kolonie Deutsch-Südwestafrika (heute Namibia)? Was hat die Entwendung des Adlers am Südwestafrika-Denkmal mit Widerstand zu tun? Und welche kolonialkritischen Perspektiven lassen sich auf den früheren Göttinger Studenten Otto von Bismarck werfen?

Wer mehr wissen will über die Kolonialgeschichte der Stadt und deren Kontinuitäten bis heute kann sich ab dem 10. Mai 2022 per Smartphone-App durch Göttingen lotsen lassen,  Zur Feier der Veröffentlichung bauen einige Entwickler*innen des Stadtspaziergangs am Nachmittag von 13:30-16:30 einen Infostand am Wilhelmsplatz auf. Dort freuen Sie sich über Austausch, erste App-Tests und Brainstorms für weitere mögliche Rundgangstationen.

Weitere Infos zur Vernetzung Göttingen Postkolonial: [HIER]

Die offizielle Pressemitteilung vom 3.5.2022: [HIER]

Unser Blickpunkt (März 2022)

Im Februar fegte eine „Trilogie der Stürme" über Südniedersachsen: Ylenia, Zeynep und Antonia haben uns ordentlich durchgeschüttelt – spätestens jetzt sind wir bereit für den Frühlingsanfang. Damit der uns auch inhaltlich wach rüttelt, kommt hier eine ordentliche Portion Nachrichten, Veranstaltungstipps und Informationen rund um Eine Welt-Themen in und um Göttingen.

Besonders freuen wir uns, dass die neue Rubrik „Unser Blickpunkt“ ab dieser Ausgabe den Newsletter bereichern wird: In diesem geben wir Einblicke in unsere Perspektiven auf aktuelle Entwicklungen im südlichen Niedersachsen und deren Verbindungslinien zu Eine Welt-Themen. Diesmal geht es dabei um den nötigen Kulturwandel, den es hier wie an vielen anderen Orten braucht, um eine sozial-ökologische Transformation im Sinne der siebzehn globalen Nachhaltigkeitsziele zu ermöglichen.

Viel frischen Wind und eine spannende Lektüre wünschen
Chris Herrwig und das EPIZ-Team!

Wechsel Regionalpromotor*innen Südniedersachsen

Zum 31.12.2021 hat sich Noreen Hirschfeld als Regionalpromotorin für Südniedersachsen aus dem EPIZ verabschiedet. Im Jahr 2014 – mit Beginn des Eine Welt-Promotor*innen-Programms in Niedersachsen – hatte sie diese Aufgabe übernommen. Zusammen mit anderen Eine Welt-Akteur*innen hat sie seitdem viele spannende Projekte umgesetzt und globalen Themen in der Region mehr Gewicht verliehen. Seit 1.1.2022 hat Chris Herrwig – ebenfalls bereits Regionalpromotor für Südniedersachsen – die Aufgaben vollständig übernommen. Er ist Ansprechpartner zu globalen Fragestellungen und berät gern bei der Umsetzung neuer Projektideen. Mehr Informationen und seine Kontaktdaten finden Sie hier.

Broschüre "Göttingen für die Eine Welt"

Sie suchen Informationen zu globalen Themen, Veranstaltungen im Eine Welt-Bereich oder wollen sich mit anderen entwicklungspolitischen Initiativen vernetzen? Dann sind Sie bei uns im Entwicklungspolitischen Informationszentrum (EPIZ) in Göttingen richtig.

Im EPIZ arbeiten verschiedene Vereine unter einem Dach – alle mit Bezug zu den Ländern des Globalen Südens und der Einen Welt. Sie verbindet die Vision einer sozial und ökologisch gerechten Weltgesellschaft. Die Angebote sind vielfältig: Informations- und Bildungsveranstaltungen zu globalen Zusammenhängen, Filmprojekte zu Nachhaltigkeitsthemen, Beratungsangebote für Migrant*innen, Unterstützungsangebote bei der Projektplanung und Vermittlung von Referent*innen.

In dieser Broschüre erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Vereine, ihre Projekte und Angebote.

Angebotskatalog "Es ist Zeit! Dörfer machen Zukunft!"

Mit unserer Broschüre "Es ist Zeit! Dörfer machen Zukunft! #17Ziele: Ideen für den Wandel zu einer
sozial-ökologisch gerechteren Welt" im Projekt "SDGs ON TOUR", wollen wir weitere Impulse dafür geben, wie im Dorf verstärkt lokal gehandelt und global gedacht werden könnte. Den Angebotskatalog und die dazugehörige Linkliste rund um Info- Bildungs- und Aktionsmaterialien finden Sie hier. Wir hoffen Sie neugierig zu machen und würden uns freuen, gemeinsam mit Ihnen in diesem oder im nächsten Jahr Aktionsideen zu entwickeln und umzusetzen.

Kontakt: Anja Belz, 0551 487141, belz@epiz-goettingen.de

Wanderausstellung FIT FOR FAIR - Noch freie Ausleihtermine!

Die Wanderausstellung ‚FIT FOR FAIR - Sport trifft Fairen Handel‘ des Entwicklungspolitischen Informationszentrums Göttingen wirft die Fragen auf, ob Sport ohne Fair Play denkbar ist und ob bei der Produktion von Sportkleidung und Sportbällen alles fair abläuft. Die Maxime des Sports, das Fair Play, wird bereits vor dem Spiel angesetzt, nämlich bei der Produktion und beim Konsum von Sportequipment. Dieser Gedanke führt als Roter Faden durch die Ausstellung hin zu vielfältigen Impulsen für ein Engagement für globale Gerechtigkeit im Sportverein. Weitere Infos finden Sie hier

Fragen? Interesse? Kontakt: Janina Farrenkopf, E-Mail: j.farrenkopf@ifak-goettingen.de, Tel.: 0551 487066

südnordfunk des iz3w - jetzt auch bei uns!

südnordfunk

Der südnordfunk des Freiburger Informationszentrums 3. Welt (iz3w) ist bereits seit 2014 on air und produziert monatlich entwicklungspolitische Radiobeiträge.

Wir verlinken hier gerne diese Sendungen! Sie sind dort auch als Downloads verfügbar.

# 96 südnordfunk Zeitenwende in Mali

# 97 südnordfunk Afropäisch – Schwarze europäische Identitäten

# 98 südnordfunk Dark Tourism – Gedenkstätten im Fokus des Tourismus

# 99 südnordfunk Vertragsarbeit: Zwei Mosambikaner blicken zurück auf ihre Jugend in der DDR und nach der Wende

Die Sendungen wurden in redaktioneller Verantwortung des iz3w erstellt.