Odyssee Zukunft_ neu! Videomitschnitt

#fairewoche

Am 19. September brachten 33 Jugendliche und junge Erwachsene der BBS 1 Arnoldi-Schule von 11 bis 13 Uhr ihre Vision von der Zukunft in einem überraschenden, kunstvollen und kreativen Format in die Göttinger Innenstadt:

An unserem Info-Pavillon konnten die Besucher*innen das mit dem Kunstverein und dem KAZ selbst kreierte Videospiel mit der Zukunftsvision der Schüler*innen ausprobieren. Zudem fand an verschiedenen Orte der Fußgängerzone ein Aktionstheater statt, in dem die Schüler*innen endlich weltweit Gerechtigkeit forderten.

Danke an das Ordnungsamt Göttingen, dass wir unter Einhaltung der Hygieneregeln diesen Tag in der göttinger Öffentlichkeit umsetzen durften - auf dem Wochenmarkt konnte das Format aufgrund der hohen Besucher*innenzahlen und wegen der aktuellen Situation nicht wie geplant stattfinden...

Hier gibt es die Aktion als kurzen, schönen Videobeitrag mit Dank an Herbert Dohlen (gespa e. V.) und Janna (BtE, Regionale Bildungsstelle Nord)!

Dialogwerkstatt "Wie weiter nach Corona? Fairer und nachhaltiger leben in der Region Göttingen"

Die aktuelle Corona-Pandemie stellt unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen und offenbart die sozialen Ungleichheiten in erschreckendem Ausmaß. Gleichzeitig gibt sie uns die Chance, unser konsum- und wachstumsorientiertes System zu hinterfragen. Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung sollen ins Gespräch kommen und sich konkret zu fairen und nachhaltigen Konsumformen sowie alternativen regionalen Ernährungsstrategien in Göttingen und der Region austauschen.

Wann? 16.11.2020, 18 - 20:30 Uhr
Wo? Online

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt – bitte melden Sie sich daher verbindlich bis zum 25.10. bei hirschfeld@epiz-goettingen.de an.

In Kooperation mit der AG Politische Bildung der Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen eG (BIGS). Die Veranstaltung findet im Rahmen der Aktionswochen „weltwechsel Niedersachsen – gemeinsam Welt gestalten!“, die der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen (VEN) organisiert, statt.

App Actionbound: "GÖfair – Fairer und nachhaltiger Stadtrundgang Göttingen"

Der digitale Stadtrundgang führt durch die Göttinger Innenstadt und zeigt, wo sich Alternativen zu den vorherrschenden Formen des Konsums von Lebensmitteln und Kleidung finden lassen. An den verschiedenen Stationen erhalten die Teilnehmer*innen Hintergrundinformationen zu der Problematik unseres Konsumverhaltens und können kleine Quizfragen lösen.

Und so einfach geht’s: App Actionbound herunterladen, und über diesen Link die Bound „Göfair – Fairer und nachhaltiger Stadtrundgang Göttingen“ öffnen und loslaufen.

Konzipiert vom Promotor*innen-Programm des EPIZ Göttingen im Rahmen der Fairen Woche – gefördert durch Mittel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und des Landes Niedersachsen.

Göttinger Literaturherbst

Copyright © Dietrich Kühne
Copyright © Dietrich Kühne

Auch in diesem Jahr findet wieder der Göttinger Literaturherbst statt. Die spannenden Beiträge von Lesungen bis Videoarbeiten ranken sich auch um interkulturelle und entwicklungspolitische Themen. So werden in Alice Hasters und Max Czolleks „Gegenwartsbewältigung“ und „Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen“ Fragen zum Rassismus diskutiert. Aber auch Romane wie Abbas Khiders „Palast der Miserablen“ werden vorgestellt, hier wird über das Leben im Irak und Saddam gesprochen. Zusätzlich gibt es auch einige Onlinelesungen!

Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Göttinger Literaturherbsts findet Ihr in unserem „blickpunkt eine welt“ unter #literaturherbst

Alles, nur nicht weiß - Rassismus in Deutschland

Rassismus ist allgegenwärtig und aus diesem Grund ein Thema, über das gesprochen und fundiert diskutiert werden muss. Gleichzeitig gewinnen Podcasts zunehmend an Popularität - so auch jene über Rassismus und intersektionale Diskriminierung, produziert von People of Colour. Das EPIZ hat eine Liste erstellt, die viele der Shows aufführt und bündelt. Parallel dazu gibt es auf Spotify eine passende Playlist: "Alles, nur nicht weiß - Rassismus in Deutschland"
Mehr Informationen

Handyaktion Niedersachsen gestartet

Entwicklungspolitische Organisationen und Kirchen haben die Handyaktion Niedersachsen gestartet – koordiniert vom Ev.-Luth. Missionswerk in Niedersachsen. Allein in Deutschland wurden 2018 etwa 23 Mio. neue Handys gekauft. Jedes Gerät wird durchschnittlich nur 18 Monate genutzt – die alten liegen oft in Schubladen oder landen im Müll. Dabei enthalten sie wertvolle Rohstoffe, deren Abbau meist mit Menschenrechtsverletzungen und Naturzerstörung verbunden ist. Mit der Aktion sollen Handys gesammelt und dem Recycling zugeführt werden: Initiativen und Schulklassen können Sammelboxen bestellen. Informationen sowie Lernmaterialen zum Thema gibt es unter www.handyaktion-nds.de. Ansprechpartnerin für Südniedersachsen ist die Regionalpromotorin im EPIZ, Noreen Hirschfeld: hirschfeld@epiz-goettingen.de

Straßengalerie in der Samtgemeinde Radolfshausen-Ihr könnt noch einsteigen!

Unter dem Motto „eure Straßen – eure Ziele – eure Kunst“ gestalten Jugendliche nach ihren Ideen Fassaden mit Zukunftsbildern für eine gerechtere und nachhaltigere Welt. #17Ziele: Mit euren Zukunftsbildern unterstützt ihr die „17 Ziele für weltweite Nachhaltigkeit“ (SDGs): Dazu gehören u. a. keine Armut, keine Hungersnot, Klimaschutz, Gleichberechtigung der Geschlechter, Frieden und viele mehr, die wir gemeinsam kennen lernen. weiterlesen...

südnordfunk des iz3w - jetzt auch bei uns!

südnordfunk

Der südnordfunk des Freiburger Informationszentrums 3. Welt (iz3w) ist bereits seit 2014 on air und produziert monatlich entwicklungspolitische Radiobeiträge.

Wir verlinken hier gerne diese Sendungen! Sie sind dort auch als Downloads verfügbar.

# 73 südnordfunk Der Globale Süden im 2. Weltkrieg

# 74 südnordfunk Rechte Gewalt - alltäglich und unsichtbar

# 75 südnordfunk Die langen Schatten des Kolonialismus

# 77 südnordfunk Die Wucht der Klimakrise

Die Sendungen wurden in redaktioneller Verantwortung des iz3w erstellt.

Social Media

Das EPIZ ist auch auf den sozialen Netzwerken aktiv. Schaut dort gerne einmal vorbei:

Twitter | @epiz_goe

Instagram | @epiz_goe

Facebook | @epizgoettingen

YouTube | EPIZ Göttingen